Home

Der Holter Wald am Rande von Schloss Holte ist eine angenehme Abwechslung und gerade in Begleitung mit seinem Vierbeinigen Freund eine gute Wahl.


Anfahrt:  Über die A33, Abfahrt „Schloss Holte-Stukenbrock“ Richtung Schloss Holte. Der Hauptstrasse bis zum Ende folgen. Der Parkplatz ist dann auf der linken Seite (Der Navi leitet ggf. Auf die Sender Strasse, was auch OK ist)


Parkplatz: Ein Kostenloser Waldparkplatz mit etwa 10 Plätzen steht bereit. Mir erschien er ausreichend Groß, kann aber zu „Hunde-Stosszeiten“ sicher voll werden.  











Länge:  Knapp 7 Kilometer


Höhendifferenz:  16 Meter

Gesamtanstieg/Abstieg:  48 Meter


Dauer: ca. 2,5 Stunden


Rastmöglichkeiten:  Mir ist nichts aufgefallen.


Wegbeschaffenheit:  Überwiegend Waldwanderwege oder Waldboden.


Rollstuhlgeeignet:  Die Strecke ist eben, aber die abgesteckte Strecke hat wohl zu viel Waldboden-Potential mit Wurzeln usw. Der Waldweg ist sehr steinig (Schotter), so dass es mir schwer fällt dies zu beurteilen. Von der Steigung her wäre es OK denke ich.


Hunde: Der Landerbach ist sehr schön und klar. Der Ölbach ist Moorig dunkel. Ein wenig Wasser kann ggf. Nicht schaden.


Übersichtskarte:  Holter Wald

GPS-Track:  Holter Wald GPX-Track



Auf Facebook posten
Auf Twitter posten
Auf Google Lesezeichen posten
Per E-Mail senden

Der Holter Wald ist ein sehr schöner Mischwald, der kaum Merkliche Höhenunterschiede bietet und damit sehr einfach zu laufen ist. Die vielen Wanderwege bieten immer wieder neue Variationen an und können so vom kleinen Hundespaziergang bis zur ausartenden Wanderung reichen.

Prinzipiell bietet der Wald aber keine außergewöhnlichen Sehenswürdigkeiten. Die Bäche fließen recht gemächlich vor sich hin, haben kaum „Plätscherfälle“, das angrenzende Schloss ist in Privatbesitz und somit nur von der Straße aus anzusehen. Daher ist es schwer dem Wald eine Empfehlung für längere Anfahrten zu geben, da gibt es schönere Strecken in der Gegend.



Vom Parkplatz  aus geht es leicht rechts den Hauptweg entlang. Wer die Strecke andersherum gehen möchte, kann hier natürlich auch links herum gehen.

Wir folgen dem Hauptweg einige Meter bis es an einer größeren Kreuzung nach rechts geht.

Diesen Weg gehen wir weiter, bis wir am Landerbach angekommen sind.

Hier geht es nun nach links am Bach entlang.

Die Strecke geht ein ganzes Stück weiter vorbei an einigen Privatgrundstücken und Privatbrücken, die wir rechts liegen lassen.

Dann kommt eine etwas größere öffentliche Fußgängerbrücke. Hier geht es noch ein Stück geradeaus, bis der Weg dann nach links in den Wald abbiegt und wir den Landerbach nun hinter uns lassen.

Der Pfad führt nun wieder auf einem großen Hauptweg, den wir nach rechts weitergehen durch den Forst-Hof.

Der Weg macht nun eine Wende nach links und an einer Kreuzung wo rechts zwei Wege abgehen entscheiden wir uns für den scharf rechts, der auf altem zerrüttelten Asphalt  entlangführt.

Wer möchte kann aber auch leicht rechts gehen und damit den Weg ein wenig abkürzen.

Ansonsten gehen wir den Asphaltweg weiter bis ein Weg nach links zu gehen ist. Hier befindet man sich nun in etwa der Hälfte der Strecke. Wer Lust hat kann die Strecke hier auch noch weiter geradeaus gehen und am Ende des Weges nach links abbiegen, am Ende dieses Weges wieder nach rechts und dann wieder nach links und am Ende wieder nach links. So bekommt man dann noch ein gutes Stück mehr Weg hinzu und trifft sich etwas später am Ende des Weges, den man vorhin hätte links abbiegen können.

Der Ölbach fliest hier ruhig vor sich hin und wir folgen ihn Bachaufwärts bis wir zu einigen Häusern kommen. Kurz nach einem Wander-Informationspunkt geht es links in den Waldpfad.

Wer möchte kann aber auch hinter der Siedlung rechts gehen, dann den Ölbach überqueren und an der Holter Straße entlang gehen (Fußgängerweg) und dann noch am Schloss Holte vorbei gehen. Allerdings ist das Schloss in Privatbesitz und somit ist es nicht gestattet das Gelände zu betreten.

Wer Hunger oder Durst hat, kann sich im naheliegenden Schlosskrug stärken.

Dies muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich setze nun wieder bei den Häusern an, wo wir links in den Wald gegangen sind. Dieser Weg kommt nach einigen Metern wieder auf einen Hauptweg und den folgen wir nach rechts. Kurz darauf geht es scharf links. Auf diesem Weg bleiben wir eine Weile, bis es rechts auf einen weiteren Hauptweg geht. Dort geht es weiter bis zu einer Kreuzung, wo wir links abbiegen. Kurz danach geht es rechts auf einem Pfad, der dann am Ausgangsparkplatz endet.


Der Wald hat viele Wege und ist recht groß, so dass man verschiedene Touren Planen kann. So könnte man auch schon etwas früher den Ölbach überqueren und östlich des Baches die Schlossstrasse überqueren und in diesem Waldbereich noch eine schöne Strecke hinzufügen, so dass man locker auf seine 10-15km kommt.