Home

Wer nah bei wohnt und wenig Zeit hat, oder eine neue Strecke für sich und seinen Hund sucht, sollte sich den Weg zum Nonnenstein einmal näher anschauen.


Anfahrt:  Über Rödinghausen oder Preußisch Oldendorf in Richtung des Wiehengebi

rges. Auf der Kellenbergstrasse liegt der kostenlos Parkplatz.





Parkplatz:  Der kostenlose Parkplatz ist sehr klein und bietet lediglich 4 Plätze und eine Bushaltestelle.


Länge:  Knapp 7 km


Höhendifferenz:  125 Meter


Gesamtanstieg/Abstieg: 185 Meter


Dauer: ca. 2 Stunden


Rastmöglichkeiten:  Im Bereich des Nonnensteiner Aussichtsturm befinden sich viele Bank-Tisch Combis. Ansonsten gab es nicht viel zum sitzen, ist auf Grund der Länge der Strecke aber ggf. Auch nicht nötig.


Wegbeschaffenheit:  Normaler Waldweg, der Aufstieg erfolgt über eine Treppe.


Rollstuhlgeeignet:  Nein


Hunde:   In der Nähe des Parkplatzes gibt es einen kleinen Bachlauf und den Grünen See, dahinter ein Wasserfall. Ansonsten gibt es nichts dergleichen.


Übersichtskarte:  Nonnenstein


GPS-Track:  Nonnenstein GPX Track




Auf Facebook posten
Auf Twitter posten
Auf Google Lesezeichen posten
Per E-Mail senden

Wie herum man die Strecke geht ist wie immer egal, ich habe mich aber dazu entschieden zuerst zum Grünen  See und dann die Treppen hinauf und quasi „von hinten“ an den Nonnenstein zu gehen, weil man in der Regel am Anfang noch etwas motivierter ist und sich somit die Zeit nimmt einige Fotos mehr zu machen.

Also geht es den Pfad hinab zum grünen See (der eigentlich mehr ein Teich ist) und an diesem vorbei bis zum Wasserfall.

Dann geht es zurück zu den Stufen und hinauf auf den Berg. Oben angekommen geht es nach rechts und dann links den Berg hinauf. Bei Open Street Map ist dies etwas verkehrt eingezeichnet, oder es hat sich da etwas geändert. Zwar geht es nach links, aber der Weg endet. Ggf. durch die Rodung an dieser Stelle ist der Ursprüngliche Weg vielleicht auch verschütt gegangen. Also nach der Treppe rechts, dann links den Weg hinauf und dann wieder links, dann müsste man eigentlich auf dem richtigen Weg sein.

Nach einigen Metern geht es nach rechts und von hier auf weiter Geradeaus. Der Weg endet an einer T-Kreuzung und hier geht es nach links und an der nächsten Kreuzung geht es nach rechts und den nächsten Weg gleich wieder links rein. Ein Stück weiter halten wir uns rechts, dann folgen wir nach links. Nun folgen wir den Weg weiter bis der Forstweg „Zum Haspel“ nach rechts hinauf führt.

Wer möchte kann den Weg natürlich auch noch weiter laufen und quasi von ganz hinten laufen.

Nach dem Forstweg geht es stark nach rechts und an der nächsten Gabelung halten wir uns wieder an den rechten. Nach einem kurzen Aufstieg kommt man dann an den Aussichtsturm „Nonnenstein“, den wir natürlich nicht unbestiegen lassen.

Anschließend geht es weiter über den Kammweg bis zu einer Kreuzung, dort geht es nach rechts und kurz darauf gleich wieder links rein.

Auf dem Weg geht es weiter, bis er sich nach links und rechts teilt. Man könnte hier nach links gehen und über den Wittekindsweg zurück zum Parkplatz gehen. Wer aber noch mal zum Grünen See möchte (um z.B. die Hunde noch mal zu tränken) geht hier am besten rechts und dann kommt man wieder bei der Treppe heraus.

Für welche Richtung man sich auch entscheidet, beide enden dann wieder am Parkplatz und auch diese Strecke ist bewältigt.